Rottweiler Zucht Welpen Bayern Raubling

FCI- Klassifizierung

Gruppe 2 Pinscher und Schnauzer –Molossoide –Schweizersennenhunde und andere Rassen
Sektion 2 Molossoide 2.1 Doggenartige Hunde
FCI Nummer 147

Verwendung

Begleit-, Gebrauchs- und Diensthund

Aussehen

Der Rottweiler ist ein mittelgroßer bis großer, stämmiger Hund. Weder plump noch leicht, nicht hochläufig oder windig. Seine im richtigen Verhältnis stehende, gedrungene und kräftige Gestalt, lässt auf große Kraft, Wendigkeit und Ausdauer schließen. Ein großer, breiter Kopf mit weder gestreckter noch verkürzter kräftiger und breiter Schnauze, schwarzer Nase und mittelgroßen mandelförmigen tiefbraunen Augen.

Er besitzt mittelgroße, hängende dreieckige, weit voneinander stehende hochangesetzte Ohren mit einem kräftigen mäßig langen und gut bemuskelten Hals ohne Wamme oder loser Kehlhaut sowie einen kräftigen geraden Rücken und einer geräumigen, breiten und tiefen Brust.

Das Haarkleid besteht aus Deckhaar und Unterwolle, sogenanntes Stockhaar. Das Deckhaar ist mittellang, derb, dick und liegt straff an die Unterwolle an. Es tritt nicht aus dem Deckhaar hervor. An den Hinter-Läufen ist die Behaarung etwas länger. Die Farbe ist schwarz mit gut abgegrenzten Abzeichen (den Brand) von satter, rotbrauner Färbung an Backe, Fang, halsunterseite Brust und Läufen, sowie über den Augen und unter der Rutten -Wurzel.

Das Gangwerk des Rottweilers ist trabend. Der Aufbau der Bewegung ist harmonisch, sicher, kraftvoll bei guter Schrittweite. 

Gewicht und Maße

Hündinnen

Wiederisthöhe ca. 56 bis 63 cm 
Gewicht ca. 42 kg

Rüden

Wiederisthöhe ca. 61 bis 68 cm
Gewicht ca. 50 kg

Verhalten und Wesen

Von freundlicher und friedlicher Grundstimmung und kinderlieb. E ist sehr anhänglich, gehorsam fügig und arbeitsfreudig. Seine Erscheinung verrät Urwüchsigkeit. Sein Verhalten ist selbstsicher, nervenfest und unerschrocken. Er reagiert mit hoher Aufmerksamkeit gegenüber seiner Umwelt.